Ärger in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Rechtstipps in der Bibliothek
25.03.2011 09:31 Uhr
(Letzte Überarbeitung: 17.04.2013 14:26 Uhr)
KRÄMER - Rechtsanwälte, Frankfurt am Main
Mitteilungen von KRÄMER - Rechtsanwälte abonnieren
Social Web
Ärger in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den sicherlich wichtigsten und empfehlenswertesten Versicherungen, die man haben sollte. Denn im Falle, dass mit der eigenen Hände  oder der eigenen Geistesleistung bislang möglichen Arbeit, diese nicht mehr wirtschaftlich verwertbar erbracht werden kann, leistet die Versicherung Ersatz. Man kann dann einigermaßen sorglos weiterleben.

Um so schlimmer ist es, wenn die Versicherung nicht zahlt.

Dies kann meist zu einem kompletten wirtschaftlichen Niedergang führen, denn durch die fehlende gesundheitliche Möglichkeit zur Arbeit kann die fest einkalkulierte BU -Rente nicht kompensiert werden.

Häufige Gründe für die Nichtzahlung sind

- sog. vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung, das bedeutet, dass man etwa Erkrankungen nicht beim Abschluss des Versicherungsantrages angeben hat.

- bestreiten, dass man tatsächlich gesundheitlich so krank ist, um den zuletzt ausgeübten Beruf nicht mehr ausüben zu können. Dabei wird sich oft auf  ein der Versicherung nahestehndes medizinisches Institut mit der Begutachtung beauftragt.

- der Versicherungnehmer wird auf einen anderen Beruf verwiesen. Das ist zwar vom Grundsatz möglich, aber in der Praxis selten erfolgreich, weil der Verweisberuf meist nicht den gleichen sozialen und wirtschaftlichen Status wie der alte Beruf hat. Darauf braucht sich nämlich ein Versicherungsnehmer nicht einlassen.

Dem Versicherungsnehmer stehen hier beim Versicherungsunternehmen meist hochspezialisierte Sachbearbeiter gegenüber. Daher empfiehlt es sich sehr rechtzeitig auch anwaltlich spezialisierter Hilfe zu bedienen. Rücksprachen mit Versicherern haben ergeben, dass auch diese eine solche frühe Einschaltung eines Anwaltes oft schätzen, weil auf diese Weise meist eine gute und sinnvolle Bearbeitung auf Augenhöhe und Konzentration aufs Wesentliche und ohne emotionalen Frust überwiegen zu lassen, möglich ist.
Hierbei können Sie auf meine viele Jahre bestehende bundesweite Erfahrung zählen!

Rechtsgebiete: 
Lebensversicherungsrecht
Versicherungsrecht
Berufsunfähigkeitsversicherung
Schlagworte: 
Anfechtung
Berufsunfähigkeit
Ärger; Vorerkrankung
Versicherung
noch Fragen zu diesem Aufsatz? Melden Sie sich jetzt kostenlos an um über diesen Aufsatz zu diskutieren oder Fragen zu stellen.
Hier klicken zur Anmeldung.
Weitere Rechtstipps und Aufsätze der Kanzlei KRÄMER - Rechtsanwälte

Ärger in der Berufsunfähigkeitsversicherung : zurück zum Anfang
Dieser Inhalt wurde erstellt durch KRÄMER - Rechtsanwälte und wurde nicht weiter redaktionell geprüft. Sollte dieser Inhalt Rechte verletzen oder anderweitig fragwürdig sein, benachrichtigen Sie uns bitte.
Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.
© Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.

Service Service

Bewertung und Servicefunktionen für Ärger in der Berufsunfähigkeitsversicherung
Ihr Rating: Keines, Durchschnitt: 4.7 / 5 (237 QuickRates)

Anzeigen

Kompetente Rechtsanwälte im Internet finden

Content cloud

  • Versicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Beruf
  • Versicherungsnehmer
  • Lebensversicherungsrecht
  • Anzeigepflichtverletzung
  • Versicherungsunternehmen
  • Versicherungsantrages
  • Versicherungnehmer
  • Berufsunfähigkeit
  • Versicherungsrecht
  • Geistesleistung
  • Sachbearbeiter
  • Versicherungen
  • Rücksprachen
  • Rechtsgebiete
  • Vorerkrankung
  • Konzentration
  • Nichtzahlung
  • Möglichkeit

Ähnlich

"andere Tätigkeit" in der BU - Versicherung - abstrakte und konkrete Verweisung
Berufsunfähigkeit bei Bildschirmarbeit
Ewiges Widerspruchsrecht bei Lebensversicherungen: BVerfG stärkt Verbraucherrechte

Hinweis und Information

Kanzlei-Seiten.de ist das Premiumportal der proxiss GmbH im Bereich Online Kanzleimarketing, Rechtsanwälte und Mandanten. Alle Produkte unseres Bereichs werden über dieses Portal gesteuert. Kanzlei-Seiten.de ist mehr als ein Branchenverzeichnis, wir sind das soziale Netzwerk im Bereich Recht.
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Weiterempfehlen

Nutzen Sie unseren kostenlosen Mail-Service um Ärger in der Berufsunfähigkeitsversicherung per Email zu empfehlen