Testament per SMS

Rechtstipps in der Bibliothek
12.10.2017 13:47 Uhr
ROSE & PARTNER LLP. - Rechtsanwälte . Steuerberater, Hamburg
Mitteilungen von ROSE & PARTNER LLP. - Rechtsanwälte . Steuerberater abonnieren
Social Web
Testament per SMS

Eine SMS wurde in Brisbane als Testament gewertet. Geht das nur in Australien oder ist die Erbeinsetzung durch Textnachricht auch in Deutschland möglich?

Wer die gesetzliche Erbfolge ändern will, verfasst ein Testament. So funktioniert es nicht nur in Deutschland, sondern auch in Australien. Dort schrieb ein Mann kurz vor seinem Suizid eine SMS, in der er seinen Bruder als Alleinerbe einsetzte, während seine Frau und der gemeinsame Sohn leer ausgehen sollten. Er schrieb an seinen Bruder: „Du bekommst alles, was ich habe, mein Haus und meine Pensionsansprüche“. Darunter folgte: „mein Testament“. Über seine Frau schriebt er: „Sie ist wieder zu ihrem Ex zurück. Ich bin fertig.“

Entscheidung des australischen Gerichts

Problematisch war nicht nur die Form des letzten Willens, sondern auch, dass die SMS nie an den Bruder abgesendet wurde. Das Gericht musste also entscheiden, ob diese Nachricht eine wirksame Erbregelung darstellte. Die Richterin bejahte dies. Sie begründete ihre Entscheidung damit, dass die Textnachricht den Willen und die Absicht des Verstorbenen darstelle und berief sich hierbei besonders auf das schlechte Verhältnis des Mannes zu seiner Ehefrau und dem fehlenden Kontakt zu dem gemeinsamen Sohn.

Eine SMS als formwirksames Testament in Deutschland?

Im deutschen Erbrecht wäre eine solche Entscheidung nicht tragbar. Schließlich muss der letzte Wille in Deutschland entweder vor einem Notar erklärt werden oder eigenhändig geschrieben werden. Der Testamentstext muss von der ersten bis zur letzten Zeile mit der Hand geschrieben werden, sonst ist er unwirksam. Hilfsmittel wie Computer oder Smartphones dürfen hierbei nicht eingesetzt werden. Auch eine Tonaufnahme wäre unwirksam.

Dieses strenge Formerfordernis im deutschen Erbrecht dient dem Beweis der Echtheit der Verfügung. So soll an der individuellen Handschrift der Verfasser des Testaments festgestellt werden können.

Welche Voraussetzungen muss ein formwirksames Testament sonst noch erfüllen?

Damit der letzte Wille wirksam ist, muss er nicht nur handschriftlich eigenhändig verfasst sein. Er muss auch zwingend eine Unterschrift des Verfassers enthalten. Die Angaben von Ort und Datum sind zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben. Ihre Angabe kann allerdings später zu Beweiserleichterungen führen. Besonders im Falle des Datums, anhand dessen beim Vorliegen mehrere Verfügungen festgestellt werden kann, welche die zeitlich Letzte und damit im Zweifel Gültige ist.

Zu unterschreiben ist bestenfalls mit Vor- und Familiennamen. Zwar sind auch Kürzel oder Spitznamen ausreichend. Allerdings nur, wenn aus diesen die Identität und Ernsthaftigkeit des Verfassers einwandfrei festzustellen sind. Aus Beweiserleichterungsgründen ist hier also ratsam, mit Vor- und Nachname zu unterschreiben.

Mehr zum Thema Schreiben eines formwirksamen Testaments finden Sie hier: https://www.rosepartner.de/handschriftliches-testament.html

Rechtsgebiete: 
Erbrecht
Schlagworte: 
Testament handschriftlich
eigenhändiges Testament
geschriebenes Testament
noch Fragen zu diesem Aufsatz? Eine Diskussion zu diesem Aufsatz ist nicht möglich.
Weitere Rechtstipps und Aufsätze der Kanzlei ROSE & PARTNER LLP. - Rechtsanwälte . Steuerberater

Testament per SMS : zurück zum Anfang
Dieser Inhalt wurde erstellt durch ROSE & PARTNER LLP. - Rechtsanwälte . Steuerberater und wurde nicht weiter redaktionell geprüft. Sollte dieser Inhalt Rechte verletzen oder anderweitig fragwürdig sein, benachrichtigen Sie uns bitte.
Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.
© Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.

Service Service

Anzeigen

Kompetente Rechtsanwälte im Internet finden

Content cloud

  • Testament
  • Deutschland
  • Entscheidung
  • Erbrecht
  • Bruder
  • Textnachricht
  • Verfassers
  • Australien
  • Testaments
  • Wille
  • Beweiserleichterungsgründen
  • Beweiserleichterungen
  • Pensionsansprüche
  • Ernsthaftigkeit
  • Voraussetzungen
  • Formerfordernis
  • Testamentstext
  • Familiennamen
  • Rechtsgebiete
  • Problematisch

Ähnlich

Bleibt ein Berliner Testament nach der Scheidung noch gültig ?
Testament trotz Scheidung weiter gültig ?
Die EU-Erbrechtsverordnung

Hinweis und Information

Kanzlei-Seiten.de ist das Premiumportal der proxiss GmbH im Bereich Online Kanzleimarketing, Rechtsanwälte und Mandanten. Alle Produkte unseres Bereichs werden über dieses Portal gesteuert. Kanzlei-Seiten.de ist mehr als ein Branchenverzeichnis, wir sind das soziale Netzwerk im Bereich Recht.
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Weiterempfehlen

Nutzen Sie unseren kostenlosen Mail-Service um Testament per SMS per Email zu empfehlen