Sponsoren im Fokus der Finanzämter: unentgeltliche Spielerübergabe kann Schenkungssteuer auslösen

Rechtstipps in der Bibliothek
04.01.2018 15:25 Uhr
ROSE & PARTNER LLP. - Rechtsanwälte . Steuerberater, Hamburg
Mitteilungen von ROSE & PARTNER LLP. - Rechtsanwälte . Steuerberater abonnieren
Social Web
Sponsoren im Fokus der Finanzämter: unentgeltliche Spielerübergabe kann Schenkungssteuer auslösen

Wenn ein Sponsor Spieler als eigene Angestellte anmeldet und bezahlt, diese aber letztlich als Spieler für den gesponserten Verein spielen und für diese Überlassung kein Entgelt  gezahlt wird, löst dies nach Ansucht der Richter am Bundesfinanzhof (BFH) die Schenkungssteuer aus.

Steuerpflicht bei Spielerübergabe

In dem zu entsteigenden Fall hatte ein Sponsor Trainer, Betreuer und auch Spieler als kaufmännische Angestellte oder Repräsentanten in seinem Unternehmen angestellt und bezahlte diese auch. Letztlich arbeiteten sie gar nicht für den Sponsor, sondern spielten Fußball für den gesponserten Verein. Wegen der fehlenden Entgeltlichkeit der Überlassung wurde das zuständige Finanzamt aufmerksam und sah in der Spielerüberlassung eine schenkungssteuerpflichtige Zuwendung. Gegen die Erhebung der Steuer hatte der Verein geklagt, doch blieb nun auch in letzter Instanz erfolglos.

BFH bestätigt Schenkungssteuer

Auch der BFH hatte eine Pflicht zur Abgabe der Schenkungssteuer angenommen. Seien sich die Beteiligten einig, dass die Spieler zwar bei dem Dritten angestellt und von diesem bezahlt werden, tatsächlich aber ausschließlich Fußball für den Verein spielen und der Verein dafür kein Entgelt bezahlt, liege in dem Verzicht des Dritten eine Schenkung an den Fußballverein. Diese falle dann regelmäßig unter die Schenkungssteuer. Somit bestätigte das höchste Finanzgericht in Deutschland letztlich auch die Ansicht des zuständigen Finanzamtes.

Grundsätze gelten auch für andere Sportarten

Die Richter betonten bei ihrer Entscheidung, dass sie als Leitfaden für jede Art von Spielerüberlassung durch Sponsoren anwendbar sei und nicht allein auf den Bereich des Fußballs zu beschränken sei. Letztlich ergeben sich bei der Frage der Beurteilung einer steuerpflichtigen Zuwendung keine Unterschiede zwischen unterschiedlichen Sportart. Vielmehr müssen sich in Zukunft auch andere Vereine und Sponsoren darauf einstellen, mehr im Fokus der Finanzämter zu stehen.

Weitere Informationen zum Thema erhalten sie auch unter: https://www.rosepartner.de/schenkungssteuer.html

Rechtsgebiete: 
Steuerrecht
Schlagworte: 
Schenkungssteuer
noch Fragen zu diesem Aufsatz? Eine Diskussion zu diesem Aufsatz ist nicht möglich.
Weitere Rechtstipps und Aufsätze der Kanzlei ROSE & PARTNER LLP. - Rechtsanwälte . Steuerberater

Sponsoren im Fokus der Finanzämter: unentgeltliche Spielerübergabe kann Schenkungssteuer auslösen : zurück zum Anfang
Dieser Inhalt wurde erstellt durch ROSE & PARTNER LLP. - Rechtsanwälte . Steuerberater und wurde nicht weiter redaktionell geprüft. Sollte dieser Inhalt Rechte verletzen oder anderweitig fragwürdig sein, benachrichtigen Sie uns bitte.
Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.
© Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.

Service Service

Anzeigen

Kompetente Rechtsanwälte im Internet finden

Content cloud

  • Schenkungssteuer
  • Verein
  • Spieler
  • Sponsor
  • Spielerüberlassung
  • Überlassung
  • Angestellte
  • Sponsoren
  • Letztlich
  • Zuwendung
  • Fußball
  • Dritten
  • Richter
  • Spielerübergabe
  • Repräsentanten
  • Entgeltlichkeit
  • Bundesfinanzhof
  • Fußballverein
  • Rechtsgebiete
  • Steuerpflicht

Ähnlich

Lebensversicherung und Erbfall
Oberlandesgericht Hamm: Fußballtrainer der 2. BL unberechtigt entlassen - Kündigungsschutzklage versäumt - Rechtsanwalt schuldet Schadensersatz
Verkehrsunfall beim Ausfahren aus Grundstück - Amtsgericht Hoyerswerda

Hinweis und Information

Kanzlei-Seiten.de ist das Premiumportal der proxiss GmbH im Bereich Online Kanzleimarketing, Rechtsanwälte und Mandanten. Alle Produkte unseres Bereichs werden über dieses Portal gesteuert. Kanzlei-Seiten.de ist mehr als ein Branchenverzeichnis, wir sind das soziale Netzwerk im Bereich Recht.
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Weiterempfehlen

Nutzen Sie unseren kostenlosen Mail-Service um Sponsoren im Fokus der Finanzämter: unentgeltliche Spielerübergabe kann Schenkungssteuer auslösen per Email zu empfehlen