Neue Abmahnungen von FAREDS und WeSaveYourCopyrights

Rechtstipps in der Bibliothek
20.06.2012 11:49 Uhr
(Letzte Überarbeitung: 20.06.2012 15:38 Uhr)
Rechtsanwalt Alexander Otterbach, Freiburg
Mitteilungen von Rechtsanwalt Alexander Otterbach abonnieren
Social Web
Neue Abmahnungen von FAREDS und WeSaveYourCopyrights

Eine Vielzahl von neuen Abmahnungen ist uns in diesen Tagen zur Kenntnis gelangt. So mahnt die FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft aus Hamburg diverse Urheberrechtsverstöße an Titeln der CD „Future Trance Vol. 60“ ab. Hierunter fallen bspw. „Kindervater – Spotlight“, „FT United feat. Goldstern – All about you“, „Lolita Jolie – Non Non Non“ oder auch „Die Atzen – Party (Ich will abgehen)“.

Daneben liegt uns eine Abmahnung der noch wenig bekannten Rechtsanwaltsgesellschaft WeSaveYourCopyrights aus Köln vor. Diese setzen im Auftrag der Zooland Music GmbH urheberrechtliche Ansprüche am Titel „Summer Of Love“ von Cascada durch.

Beigefügt sind den Abmahnung wie gewohnt Hinweise auf die derzeitige Rechtsprechung, Schadensersatzansprüche in Höhe von € 450,00 sowie eine vorformulierte Unterlassungserklärung. In Bezug auf den Schadensersatz sollten Sie durch einen Anwalt prüfen lassen, ob der Anschlussinhaber überhaupt als Täter der angeblichen Urheberrechtsverletzung in Frage kommt. Nur gegen einen Täter kann überhaupt ein Schadensersatzanspruch wegen unzulässiger Verwendung und Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Musiktiteln geltend gemacht werden.

Hier ist es oftmals hilfreich, durch Arbeitsnachweise des Arbeitgebers nachzuweisen, dass man zur fraglichen Zeit überhaupt nicht mit dem streitgegenständlichen Internetanschluss im Internet war. Darüber hinaus sollten jedoch weitere Argumente geprüft werden, um der – durchaus strengen – sogenannten sekundären Beweislast gerecht zu werden.

Auch die Unterlassungserklärung sollte in solchen Fällen von einem erfahrenen Anwalt überprüft werden, da man sich durch die Unterschrift für 30 Jahren an die Vereinbarung bindet. Wer hier nicht aufpasst gibt darüber hinaus ein sogenanntes Schuldanerkenntnis ab. Hier hilft nur eine fachgerechte modifizierte Unterlassungserklärung, die Sie ausschließlich zu dem verpflichtet, was nach Prüfung der Sachlage notwendig ist.

Oftmals lassen sich mit den entsprechenden Argumenten und Hintergrundinformationen die enormen Kosten zumindest teilweise abwenden. Vorwiegend gilt es in einem solchen Fall auch, ein gerichtliches kostenintensives Verfahren zu vermeiden, da die Chancen aufgrund der von der Rechtsprechung vorgegebenen Kriterien – vor allem zur Beweislast – vielfach relativ schlecht sind.

Rechtsgebiete: 
Urheberrecht / Abmahnrecht / Internetrecht
Schlagworte: 
WeSaveYourCopyrights
modifizierte Unterlassenserklärung
Abmahnung
Urheberrecht
Filesharing
noch Fragen zu diesem Aufsatz? Melden Sie sich jetzt kostenlos an um über diesen Aufsatz zu diskutieren oder Fragen zu stellen.
Hier klicken zur Anmeldung.
Weitere Rechtstipps und Aufsätze der Kanzlei Rechtsanwalt Alexander Otterbach

Neue Abmahnungen von FAREDS und WeSaveYourCopyrights : zurück zum Anfang
Dieser Inhalt wurde erstellt durch Rechtsanwalt Alexander Otterbach und wurde nicht weiter redaktionell geprüft. Sollte dieser Inhalt Rechte verletzen oder anderweitig fragwürdig sein, benachrichtigen Sie uns bitte.
Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.
© Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.

Service Service

Bewertung und Servicefunktionen für Neue Abmahnungen von FAREDS und WeSaveYourCopyrights
Bislang keine QuickRates vorhanden.

Anzeigen

Kompetente Rechtsanwälte im Internet finden

Content cloud

  • Unterlassungserklärung
  • überhaupt
  • Abmahnung
  • WeSaveYourCopyrights
  • Rechtsprechung
  • Urheberrecht
  • Beweislast
  • Täter
  • Hintergrundinformationen
  • Schadensersatzansprüche
  • Urheberrechtsverstöße
  • Urheberrechtsverletzung
  • Schadensersatzanspruch
  • Unterlassenserklärung
  • Schuldanerkenntnis
  • Internetanschluss
  • Arbeitsnachweise
  • Anschlussinhaber
  • Schadensersatz
  • Rechtsgebiete

Ähnlich

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung – Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung
Vahrenwald & Kretschmer und Negele Zimmer Greuter mahnen ab!
Filesharing im Internet – Unterlassung, Schadensersatz und Abmahnkosten

Hinweis und Information

Kanzlei-Seiten.de ist das Premiumportal der proxiss GmbH im Bereich Online Kanzleimarketing, Rechtsanwälte und Mandanten. Alle Produkte unseres Bereichs werden über dieses Portal gesteuert. Kanzlei-Seiten.de ist mehr als ein Branchenverzeichnis, wir sind das soziale Netzwerk im Bereich Recht.
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Weiterempfehlen

Nutzen Sie unseren kostenlosen Mail-Service um Neue Abmahnungen von FAREDS und WeSaveYourCopyrights per Email zu empfehlen