Der Aufhebungsvertrag

Rechtstipps in der Bibliothek
14.06.2012 11:14 Uhr
Rechtsanwalt Alexander Otterbach, Freiburg
Mitteilungen von Rechtsanwalt Alexander Otterbach abonnieren
Social Web
Der Aufhebungsvertrag

Grundsätzlich kann das Arbeitsverhältnis im gegenseitigen Einvernehmen jederzeit aufgehoben werden. Arbeitgeber und Arbeitnehmer müssen dabei schriftlich (§ 623 BGB) vereinbaren, dass das Arbeitsverhältnis zu einem bestimmten Zeitpunkt beendet wird.

Meist liegt ein echter Abwicklungsvertrag vor, d.h. nach Ausspruch einer Kündigung durch den Arbeitgeber werden weitere Modalitäten des beendeten Arbeitsverhältnisses geregelt (Palandt, § 620, Rn. 5a). Gegen eine Abfindung verzichtet dann der Arbeitnehmer auf sein Recht, die Unwirksamkeit der Kündigung gerichtlich geltend zu machen. Beim echten Abwicklungsvertrag braucht es auch keine Schriftform, da das Arbeitsverhältnis nicht durch den Vertrag sondern gerade durch die Kündigung beendet wird (BAG, 23.11.2006, NZA 2007, 466).

Demgegenüber sollte jedoch die Klageverzichtsvereinbarung des Arbeitnehmers als Auflösungsvertrag gesehen werden, weshalb hier die Schriftform des § 623 BGB eingehalten werden muss (BAG, 19.04.2007, NZA 2007, 1227).

Zu beachten ist aber auch, dass der Verzicht des Arbeitnehmers auf eine Kündigungsschutzklage ohne Gegenleistung regelmäßig eine unangemessene Benachteiligung darstellt (BAG, 06.09.2007, NZA 2008, 219).

Für den Arbeitgeber entstehen vor und bei Abschluss eines Aufhebungsvertrages gewisse Aufklärungs- und Hinweispflichten. So besteht bspw. eine Aufklärungspflicht dann, wenn der Arbeitnehmer vor einer ihm nachteiligen Aufhebung des Arbeitsverhältnisses bewahrt werden muss (BAG, 22.04.2004, NZA 2004, 1295). Auch vom Arbeitgeber erteilte Auskünfte, etwa über sozialrechtliche Folgen, müssen richtig sein, da es sonst zu Schadensersatzansprüchen des Arbeitnehmers kommen kann.

Weiter sollten in einem Aufhebungsvertrag konkrete Regelungen vereinbart werden, etwa über die Abfindung in "brutto" oder "netto", über den Fälligkeitszeitpunkt oder über eine mögliche Freistellung.

Rechtsgebiete: 
Arbeitsrecht
Arbeitsvertragsrecht
Schlagworte: 
Aufhebungsvertrag
Kündigung
Arbeitsverhältnis
Abfindung
noch Fragen zu diesem Aufsatz? Melden Sie sich jetzt kostenlos an um über diesen Aufsatz zu diskutieren oder Fragen zu stellen.
Hier klicken zur Anmeldung.
Weitere Rechtstipps und Aufsätze der Kanzlei Rechtsanwalt Alexander Otterbach

Der Aufhebungsvertrag : zurück zum Anfang
Dieser Inhalt wurde erstellt durch Rechtsanwalt Alexander Otterbach und wurde nicht weiter redaktionell geprüft. Sollte dieser Inhalt Rechte verletzen oder anderweitig fragwürdig sein, benachrichtigen Sie uns bitte.
Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.
© Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.

Service Service

Bewertung und Servicefunktionen für Der Aufhebungsvertrag
Bislang keine QuickRates vorhanden.

Anzeigen

Kompetente Rechtsanwälte im Internet finden

Content cloud

  • Arbeitsverhältnis
  • Arbeitgeber
  • Kündigung
  • über
  • Arbeitnehmers
  • Arbeitnehmer
  • Abfindung
  • Arbeitsverhältnisses
  • Abwicklungsvertrag
  • Aufhebungsvertrag
  • Schriftform
  • Klageverzichtsvereinbarung
  • Schadensersatzansprüchen
  • Kündigungsschutzklage
  • Fälligkeitszeitpunkt
  • Arbeitsvertragsrecht
  • Aufhebungsvertrages
  • Aufklärungspflicht
  • Auflösungsvertrag
  • Hinweispflichten

Ähnlich

Achtung Aufhebungsvertrag
Vorsicht beim vorzeitigen Ausscheiden aus einem Arbeitsverhältnis bei Abwicklungs- oder Aufhebungsverträgen BAG erhöht in einer neuen Entscheidung vom 17.12.2015 die Formerfordernisse
Außerordentliche (fristlose) Kündigung durch den Arbeitgeber

Hinweis und Information

Kanzlei-Seiten.de ist das Premiumportal der proxiss GmbH im Bereich Online Kanzleimarketing, Rechtsanwälte und Mandanten. Alle Produkte unseres Bereichs werden über dieses Portal gesteuert. Kanzlei-Seiten.de ist mehr als ein Branchenverzeichnis, wir sind das soziale Netzwerk im Bereich Recht.
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Weiterempfehlen

Nutzen Sie unseren kostenlosen Mail-Service um Der Aufhebungsvertrag per Email zu empfehlen