Kanzlei Weßels

Kanzlei Weßels

Grindelallee 141
20146 Hamburg

Telefon: +49(0)40/ 41 91 02 48
Telefax: +49(0)40/ 41 91 02 87

Email: anwalt [at] jmwessels [dot] de
Web: http://www.jmwessels.de

Über Kanzlei Weßels

Rechtsanwalt Jan-Martin Weßels berät Sie als Rechtsanwalt in Fragen rund um Versicherungs- und Sozialrecht bei Invalidität, Krankheit oder Berufsunfähigkeit und vertritt überdies Ihre Leistungsansprüche anwaltlich gegenüber  Versicherungen in Hamburg und ganz Deutschland.

Haben Sie Ansprüche aus der

  • BU-Versicherung oder Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (BUZ)
  • privaten oder gesetzlichen Krankenversicherung
  • der privaten oder gesetzlichen Unfallversicherung
  • der Renten- oder Krankentagegeldversicherung
  • der Dread-Disease-Versicherung geltend zu machen, übernimmt Rechtsanwalt Weßels als Ihr Rechtsvertreter aus Hamburg gerne Ihr Mandat.

Um Sie über Ihre Rechte und Pflichten im Versicherungsfall in Kenntnis zu setzen, wird Herr Rechtsanwalt Weßels  im Idealfall bereits vor der Beantragung der Versicherungsleistung für Sie tätig. Speziell in den Fällen einer Berufsunfähigkeit oder einer Invalidität ist eine Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten bereits vor Leistungsbeantragung anzuraten.

Leider belegt die langjährige Berufserfahrung von Rechtsanwalt Jan-Martin Weßels als Anwalt immer wieder, dass Versicherungsnehmer mangels aussagekräftiger medizinischer Unterlagen ihren Leistungsanspruch gegenüber ihrer Versicherung zunächst nicht nachweisen können. Oftmals genügen vorliegende ärztliche Atteste und Berichte nicht, um Ihren Anspruch wegen Berufsunfähigkeit erfolgreich geltend zu machen. Trotz augenscheinlicher Berufsunfähigkeit sind sich oftmals weder die behandelnden Ärzte noch die Versicherungsnehmer selbst im Klaren über die inhaltlichen Vorgaben solcher medizinischen Belege. Als Rechtsanwalt an Ihrer Seite unterstützt Herr Jan-Martin Weßels Sie beim Erwirken adäquater medizinische Berichte.

Er eruiert die Klauseln Ihrer Versicherungsverträge und erläutert Ihnen, welche Anforderungen für eine Versicherungsleistung bei Berufsunfähigkeit erfüllt sein müssen. Ihre Versicherung selbst ist nicht in der Beweispflicht! Vielmehr sind für die Leistungsüberprüfung zunächst einmal eine ausführliche Beschreibung Ihres bisherigen Berufes, Ihrer gesundheitlichen Beschwerden und deren negativen Auswirkungen auf Ihre Berufstätigkeit erforderlich. Basierend auf Ihrer Eigenbeschreibung muss anschließend die fachärztliche Beurteilung Ihrer Beschwerden erfolgen, in deren Rahmen die Berufsunfähigkeit festgestellt werden muss. Da die Vordrucke der unterschiedlichen Versicherer in der Regel nicht ausreichen, um Ihren Schadensfall ausreichend zu schildern, unterstütze Sie Herr Jan-Martin Weßels als Ihr Rechtsanwalt bei der Ausformulierung Ihres Leistungsantrages.

Neben der umfangreichen Auskunftspflicht gegenüber Ihrer Versicherung sind Sie als Anspruchsberechtigter zudem in manchen Fällen an enge Fristen gebunden, die es unbedingt einzuhalten gilt. Umso wichtiger kann es sein, dass Sie zeitnahe Anträge stellen und ärztliche Gutachten veranlassen.

Auch im Bereich der Unfallversicherung kommt es für Versicherte immer wieder zu finanziellen Verlusten und Negativbescheiden. Grund hierfür sind ebenfalls die oftmals mangelhaften medizinischen Belege. Eine Vielzahl von Ärzten kennt auch die grundlegenden Bedingungen der Invalidität im Sinne der Unfallversicherungs-bedingungen nicht, sodass Ihnen Ihr Leistungsanspruch im Zweifelsfall verweigert werden kann. Herr Weßels steht Ihnen hier zur Seite und leitet für Sie die Geltendmachung Ihrer Ansprüche in die Wege.

Selbstverständlich berät und vertritt Sie Herr RA Weßels in seinem anwaltlichen Tätigkeitsbereich nicht nur außergerichtlich, sondern macht Ihre Ansprüche auch im Gerichtsverfahren bundesweit geltend.

Er berät Sie auch bereits vor Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung oder einer Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung. In Ihrem Sinne überprüft er Versicherungsverträge und Klauseln und weist Sie auf eventuelle Fallstricke im Versicherungsvertrag hin. So umgehen Sie bereits im Vorfeld eine Leistungsverweigerung und wissen im Versicherungsfall über Ihre Rechte und Pflichten Bescheid. Ziel seiner beratenden Tätigkeit ist ferner, Verletzungen Ihrer Anzeigepflicht bei Vertragsabschluss zu vermeiden. Die Erfahrung von Herrn Rechtsanwalt Weßels zeigt, dass beispielsweise bei Vertragsabschluss verschwiegene Gesundheitsprobleme oftmals die rückwirkende Auflösung des Versicherungsvertrags nach sich ziehen. Für Sie würde das den Verlust des Versicherungsschutzes und der bereits eingezahlten Prämien bedeuten. Gemeinsam können sie diese und andere Probleme bereits im Vorfeld erörtern und umgehen.

Zu guter Letzt: Sie wohnen nicht in Hamburg, sind aber dennoch an der Arbeit von Herrn RA Weßels interessiert? Kein Problem, er vertritt Sie bundesweit und beschränkt seine Mandatsannahme nicht auf Hamburg. Darüber hinaus besucht er Sie bei Auftragserteilung auch an Ihrem Wohnort, wenn Sie sein Büro in Hamburg beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen nicht aufsuchen können.

Bei Fragen rund um die Berufsunfähigkeit und Ihre Versicherungsverträge erreichen Sie Rechtsanwalt Weßels in seinem Büro in Hamburg telefonisch unter 040 / 41 91 02 48 .

Service Service

Bewertung und Servicefunktionen für Kanzlei Weßels
Ihr Rating: Keines, Durchschnitt: 4.8 / 5 (5 QuickRates)