München-Dornach und Köln Fonds GmbH&Co.KG (früher SHB Altersvorsorgefonds)

Rechtstipps in der Bibliothek
24.08.2015 17:21 Uhr
Kanzlei Kreutzer, München
Mitteilungen von Kanzlei Kreutzer abonnieren
Social Web
München-Dornach und Köln Fonds GmbH&Co.KG (früher SHB Altersvorsorgefonds)

München-Dornach und Köln Fonds GmbH&Co.KG (früher SHB Altersvorsorgefonds)
Haftung der Treuhand-Kommanditistin Fidelitas Vermögensverwaltung

(KG Berlin, Urteil vom 11.05.2015, Az. 2 U 5/15
OLG München, Urteil vom 08.04.2015, Az. 15 U 2919/14)

Die Fidelitas Vermögensverwaltung Treuhand GmbH wurde vom Kammergericht Berlin und auch vom Oberlandesgericht München aufgrund des fehlerhaften bzw. irreführenden Prospekts des SHB Altersvorsorgefonds zum Schadensersatz verurteilt. Nach der Entscheidung der Gerichte hat die Treuhänderin die Anleger nicht auf die Widersprüche im Prospekt hingewiesen, vor allem die fehlende Eignung der Anlage zur Altersvorsorge.
Die Fidelitas Vermögensverwaltung wird entweder als Gründungsgesellschafterin in Haftung genommen oder aufgrund des Beitritts über den Treuhandvertrag.
Der Bundesgerichtshof hatte bereits mit seinem Urteil vom 09.07.2013, Az. II ZR 9/12, die Haftung der Gründungsgesellschafter für die Vollständigkeit und Richtigkeit des Verkaufsprospekts bestimmt. Prospektangaben die nachweislich unzutreffend, unverständlich oder unvollständig sind, führen deswegen zu einer Haftung des Gründungsgesellschafters.
Für die Fälle in denen hingegen klar ist, dass die Treuhandkommanditistin keine Gründungsgesellschafterin ist, konnte diese höchstrichterliche Entscheidung nicht genutzt werden. Das OLG München hat mit Urteil vom 08.04.2015, Az. 15 U 2919/14, die Haftung der Treuhänderin bestimmt. Deren Haftung ist nach dieser Entscheidung des OLG München dann anzunehmen, wenn die Treuhandgesellschaft die Fehlerhaftigkeit des Prospekts kannte oder kennen musste. Zu einer Haftung kann es auch in den Fällen kommen, in denen eine Zurechnung über § 278 BGB, also über eine Bevollmächtigung zu Verhandlungen und zum Vertragsschluss zwischen der Fondsgesellschaft und der Treuhänderin, abgeleitet werden kann.

Daher musste die Fidelitas Vermögensverwaltung Treuhand GmbH, den aus dem Beitritt erfolgten Schaden ersetzen sowie die Kläger aus allen Verpflichtungen, die aus dem jeweiligen Beitritt folgen, freistellen.

Rechtsgebiete: 
Bank- und Kapitalanlagerecht
Schlagworte: 
München-Dornach und Köln Fonds GmbH&Co.KG (früher SHB Altersvorsorgefonds) Haftung der Treuhand-Kommanditistin Fidelitas Vermögensverwaltung
noch Fragen zu diesem Aufsatz? Die Diskussion zu diesem Aufsatz ist beendet.
Weitere Rechtstipps und Aufsätze der Kanzlei Kanzlei Kreutzer

München-Dornach und Köln Fonds GmbH&Co.KG (früher SHB Altersvorsorgefonds) : zurück zum Anfang
Dieser Inhalt wurde erstellt durch Kanzlei Kreutzer und wurde nicht weiter redaktionell geprüft. Sollte dieser Inhalt Rechte verletzen oder anderweitig fragwürdig sein, benachrichtigen Sie uns bitte.
Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.
© Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.

Service Service

Bewertung und Servicefunktionen für München-Dornach und Köln Fonds GmbH&Co.KG (früher SHB Altersvorsorgefonds)
Ihr Rating: Keines, Durchschnitt: 5 / 5 (1 QuickRate)

Anzeigen

Kompetente Rechtsanwälte im Internet finden

Content cloud

  • Haftung
  • Vermögensverwaltung
  • Fidelitas
  • München
  • Altersvorsorgefonds
  • Urteil
  • Treuhänderin
  • Entscheidung
  • Gründungsgesellschafterin
  • Treuhand-Kommanditistin
  • über
  • München-Dornach
  • Prospekts
  • Treuhand
  • Beitritt
  • GmbH&Co
  • Berlin
  • Fonds
  • Köln
  • Gründungsgesellschafters

Ähnlich

Filmfonds: Anleger haben Auskunftsansprüche
Grenzen der Beweislast bzgl. der im Rahmen der sekundären Darlegungslast vorgebrachten Tatsachen
LG Frankfurt am Main: Hotels haften nicht für Urheberrechtsverletzungen ihrer Gäste

Hinweis und Information

Kanzlei-Seiten.de ist das Premiumportal der proxiss GmbH im Bereich Online Kanzleimarketing, Rechtsanwälte und Mandanten. Alle Produkte unseres Bereichs werden über dieses Portal gesteuert. Kanzlei-Seiten.de ist mehr als ein Branchenverzeichnis, wir sind das soziale Netzwerk im Bereich Recht.
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Weiterempfehlen

Nutzen Sie unseren kostenlosen Mail-Service um München-Dornach und Köln Fonds GmbH&Co.KG (früher SHB Altersvorsorgefonds) per Email zu empfehlen