Bleibt ein Berliner Testament nach der Scheidung noch gültig ?

Rechtstipps in der Bibliothek
10.08.2015 17:24 Uhr
(Letzte Überarbeitung: 27.07.2016 19:30 Uhr)
Fachanwalt für Erbrecht Dr. Stefan Günther, Frankfurt am Main
Mitteilungen von Fachanwalt für Erbrecht Dr. Stefan Günther abonnieren
Social Web
Bleibt ein Berliner Testament nach der Scheidung noch gültig ?

Fachanwalt für Erbrecht in Frankfurt, Dr. Stefan Günther, teilt  eine Entscheidung des OLG Hamm (Beschluss vom 28.10.2014, Az: 15 W 14/14) mit. Danach kann das einst mit dem geschiedenen Ehegatten errichtete gemeinschaftliche Testament sogar über den Zeitpunkt der Scheidung hinaus Gültigkeit behalten (§ 2270 BGB). Als zusätzliche Folge daraus besteht keine Testierfreiheit mehr, d.h. mit dem neuen Ehepartner kann ebenso wenig wirksam ein anderes gemeinschaftliches Testament oder Erbvertrag errichtetet werden, das den vor der Scheidung manifestierten Willen außer Kraft setzt. Auch ein Einzeltestament ist nicht mehr möglich.

Im Regelfall tritt mit der Scheidung gem. § 2077 Abs. 1 S. 2 BGB die Unwirksamkeit der letztwilligen Verfügungen ein. Bei dem gemeinschaftlichen Testaments kann aber gem. § 2268 Abs. 2 BGB - im Zweifel - eine Ausnahme vorliegen.

Eine derart blockierende Situation ist immer dann gegeben, wenn die geschiedenen Ehepartner Anlass dafür gegeben haben, anhand objektiver Kriterien den Fortbestand ihres letzten Willens ableiten zu können. Im Fall der aktuellen Entscheidung des OLG Hamm wurde durch eine Scheidungsvereinbarung der gemeinsame Sohn weiter als Schlusserbe eingesetzt bzw. wurde dies zur Klarstellung ausdrücklich bestätigt. Nichts anderes lässt sich bei näherer Betrachtung aus der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH vom 07.07.2004, Az: IV ZR 187/09; BGHZ 160, 33-40) folgern.
Zwar soll die Fortgeltung des letzten Willens im Rahmen der hypothetischen Auslegung - unter hohen Beweisanforderungen - nur im Ausnahmefall gelten, unmöglich ist dies aber nicht. Immer dann, wenn im Rahmen der Scheidung nachweisbar (gerichtliche Vergleiche, etc.) konkrete Absprachen getroffen werden, kann sich dies bei der erbrechtlichen Auseinandersetzung als nachteilig erweisen.

Meist hat dann der „neue“ Ehepartner nur die Möglichkeit, durch fristgerechte Anfechtung (§2082 BGB) dem zweiten gemeinschaftlichen Testament zur Durchsetzung zu verhelfen. Sicher kann die gemeinschaftliche letztwillige Verfügung lediglich  durch einen Widerruf im Sinne § 2271 Abs. 1 BGB beseitigt werden. Die Errichtung eines neuen Testaments ist gerade kein brauchbarer Lösungsweg. Zur weiteren Lösungsmöglichkeiten wird auf die Website https://erbrecht-anwalt-frankfurt.de hingewiesen.

Rechtsgebiete: 
Fachanwalt für Erbrecht
Erbrecht
Familienrecht
Schlagworte: 
Frankfurt
Fachanwalt Erbrecht
Dr. Stefan Günther
noch Fragen zu diesem Aufsatz? Melden Sie sich jetzt kostenlos an um über diesen Aufsatz zu diskutieren oder Fragen zu stellen.
Hier klicken zur Anmeldung.
Weitere Rechtstipps und Aufsätze der Kanzlei Fachanwalt für Erbrecht Dr. Stefan Günther

Bleibt ein Berliner Testament nach der Scheidung noch gültig ? : zurück zum Anfang
Dieser Inhalt wurde erstellt durch Fachanwalt für Erbrecht Dr. Stefan Günther und wurde nicht weiter redaktionell geprüft. Sollte dieser Inhalt Rechte verletzen oder anderweitig fragwürdig sein, benachrichtigen Sie uns bitte.
Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.
© Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.

Service Service

Anzeigen

Kompetente Rechtsanwälte im Internet finden

Content cloud

  • Scheidung
  • Ehepartner
  • Testament
  • Entscheidung
  • Testaments
  • Frankfurt
  • Willens
  • Rahmen
  • Lösungsmöglichkeiten
  • Scheidungsvereinbarung
  • Beweisanforderungen
  • Bundesgerichtshofs
  • Auseinandersetzung
  • Einzeltestament
  • Testierfreiheit
  • Rechtsprechung
  • Familienrecht
  • Unwirksamkeit
  • Rechtsgebiete
  • Durchsetzung

Ähnlich

Testament trotz Scheidung weiter gültig ?
Nacheheliche Unterhaltszahlungen: Herabsetzung bei Erkrankung möglich
Testament per SMS

Hinweis und Information

Kanzlei-Seiten.de ist das Premiumportal der proxiss GmbH im Bereich Online Kanzleimarketing, Rechtsanwälte und Mandanten. Alle Produkte unseres Bereichs werden über dieses Portal gesteuert. Kanzlei-Seiten.de ist mehr als ein Branchenverzeichnis, wir sind das soziale Netzwerk im Bereich Recht.
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Weiterempfehlen

Nutzen Sie unseren kostenlosen Mail-Service um Bleibt ein Berliner Testament nach der Scheidung noch gültig ? per Email zu empfehlen