Verwertungskündigung (Abrisskündigung) bei Wohnraummiete - Mietrecht

Rechtstipps in der Bibliothek
10.02.2011 12:33 Uhr
(Letzte Überarbeitung: 03.11.2017 22:57 Uhr)
Bandmann & Kollegen (Rechtsanwälte & Fachanwälte), Cottbus
Mitteilungen von Bandmann & Kollegen (Rechtsanwälte & Fachanwälte) abonnieren
Social Web
Verwertungskündigung (Abrisskündigung) bei Wohnraummiete - Mietrecht

Darf ein Vermieter die Wohnung kündigen, um das Haus abreißen und ein neues bauen zu können?

Der Bundesgerichtshof hat in einer Entscheidung vom 09.02.2011 (Az. VIII ZR 155/10) die Voraussetzungen einer Verwertungskündigung, oft als Abrisskündigung bezeichnet, präzisiert.

Die beklagte Mieterin war seit 1995 Mieterin der Wohnung. Die Eigentümerin wechselte und damit auch das Konzept. Angedacht war der Abriss der in den 30-iger Jahren in einfacher Bauweise errichteten Häuser und die Errichtung moderner, geförderter Mietwohnungen. Teilweise wurde dieses Konzept bereits umgesetzt.

Die beklagte Mieterin war als letzte von 9 Mietern in einem der Wohnblöcke verblieben und hatte so den Abriss verhindert. Die Vermieterin kündigte unter Verweis auf § 573 II Nr. 3 BGB und erhob anschließend Räumungsklage.

Das Amtsgericht lehnte die Räumungsklage ab, das Landgericht gab ihr statt. Die hiergegen gerichtete Revision der Mieterin wurde vom BGH abgelehnt.

Der zuständige Senat des BGH führte aus, dass die von der Eigentümerin geplanten Baumaßnahmen eine im Sinne des § 573 Absatz 2 Nr. 3 BGB angemessene wirtschaftliche Verwertung des Grundstückes darstellen würde. Die Entscheidung der Vermieterin ist vernünftig und nachvollziehbar. Der Gebäudezustand war baulich schlechten Zustands bzw. genügte modernen Wohnvorstellungen in mehrfacher Hinsicht nicht mehr. Dem konnte nur durch einen kompletten Neubau abgeholfen werden.
Auch bei einer Abwägung des Bestandsinteresses der Mieterin mit den Belangen der Vermieterin überwiegen letztere. Die Vermieterin würde erhebliche Nachteile erleiden, da auch bei umfangreichen Sanierungsmaßnahmen kein zeitgemäßer Zustand der Wohnung erreichbar sei. Ihr ist daher eine weitere Bewirtschaftung nicht zuzumuten. Die Kündigung des Mietvertrages hat daher Bestand und die Mieterin muss ausziehen.

Fazit:
Als Vermieter sollte bei Ausspruch einer Verwertungskündigung das Konzept transparent und konkret dargestellt werden und bereits für den Ausspruch der Kündigung anwaltliche Hilfe in Anspruch genommen werden.

Umgekehrt sollte der Mieter anwaltlich überprüfen lassen, ob der Vermieter die hohen Anforderungen an die Formalien der Kündigung eines Wohnungsmietvertrages eingehalten hat und so seine Verhandlungsposition verbessern. In vielen Fällen einer Abrisskündigung kann so eine Übernahme von Kosten oder sonstige geldwerte Leistungen im Wege einer Einigung der Parteien erreicht werden.
 
Rechtsanwältin Bandmann
Bandmann & Kollegen (Rechtsanwälte & Fachanwälte)
Ihr Rechtsanwältin für Mietrecht in Cottbus & Hoyerswerda

www.rechtsanwalt-bk.de

Frau Rechtsanwältin Bandmann ist Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht in Cottbus und Hoyerswerda. Sie bearbeitet vertieft u.a. das Mietrecht, WEG-Recht, Maklerrecht und Pachtrecht. Das WEG-Recht beschäftigt sich mit Fragen rund um das Wohnungseigentumsrecht bzw. die Eigentumswohnung, egal ob ein Streit über das Sondereigentum, mit dem Verwalter, der Eigentümerversammlung oder Dritten. Zum Mietrecht gehören Fragen wie etwa Gestaltung Mietvertrag, Betriebskosten, Betriebskostenabrechnung, Schönheitsreparaturen, Kündigung oder Abmahnung, Schimmelbefall bzw. Mängel der Mietsache und daraus resultierende Mietmängel bzw. Mietminderung.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, in welches Rechtsgebiet Ihr Fall gehört und ob dieses auch bearbeitet wird, so fragen Sie einfach unverbindlich an.

Rechtsgebiete: 
Wohnraummietrecht
Mietrecht
Immobilienrecht
Schlagworte: 
Kündigung
Miete
Verwertungskündigung
Abrisskündigung
Mietvertrag
noch Fragen zu diesem Aufsatz? Melden Sie sich jetzt kostenlos an um über diesen Aufsatz zu diskutieren oder Fragen zu stellen.
Hier klicken zur Anmeldung.
Weitere Rechtstipps und Aufsätze der Kanzlei Bandmann & Kollegen (Rechtsanwälte & Fachanwälte)

Verwertungskündigung (Abrisskündigung) bei Wohnraummiete - Mietrecht : zurück zum Anfang
Dieser Inhalt wurde erstellt durch Bandmann & Kollegen (Rechtsanwälte & Fachanwälte) und wurde nicht weiter redaktionell geprüft. Sollte dieser Inhalt Rechte verletzen oder anderweitig fragwürdig sein, benachrichtigen Sie uns bitte.
Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.
© Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.

Service Service

Bewertung und Servicefunktionen für Verwertungskündigung (Abrisskündigung) bei Wohnraummiete - Mietrecht
Ihr Rating: Keines, Durchschnitt: 3.8 / 5 (6 QuickRates)

Anzeigen

Kompetente Rechtsanwälte im Internet finden

Content cloud

  • Mieterin
  • Kündigung
  • Vermieterin
  • Mietrecht
  • Verwertungskündigung
  • Abrisskündigung
  • Vermieter
  • WEG-Recht
  • Wohnung
  • Konzept
  • Räumungsklage
  • Eigentümerin
  • Entscheidung
  • Hoyerswerda
  • Mietvertrag
  • Ausspruch
  • Cottbus
  • Fragen
  • Abriss
  • Betriebskostenabrechnung

Ähnlich

Mieterhöhung nach Modernisierung ohne vorherige Ankündigung - Mietrecht
Mietminderung wegen Flächenunterschreitung bei möblierter Wohnung (Mietrecht)
Darf der Vermieter Modernisierungsmaßnahmen verhindern (Abrisskündigung andersherum)?

Hinweis und Information

Kanzlei-Seiten.de ist das Premiumportal der proxiss GmbH im Bereich Online Kanzleimarketing, Rechtsanwälte und Mandanten. Alle Produkte unseres Bereichs werden über dieses Portal gesteuert. Kanzlei-Seiten.de ist mehr als ein Branchenverzeichnis, wir sind das soziale Netzwerk im Bereich Recht.
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Weiterempfehlen

Nutzen Sie unseren kostenlosen Mail-Service um Verwertungskündigung (Abrisskündigung) bei Wohnraummiete - Mietrecht per Email zu empfehlen