Verhalten bei einer Hausdurchsuchung (Strafrecht / Steuerrecht)

Rechtstipps in der Bibliothek
22.03.2011 17:23 Uhr
(Letzte Überarbeitung: 20.10.2017 19:05 Uhr)
Bandmann & Kollegen (Rechtsanwälte & Fachanwälte), Cottbus
Mitteilungen von Bandmann & Kollegen (Rechtsanwälte & Fachanwälte) abonnieren
Social Web
Verhalten bei einer Hausdurchsuchung (Strafrecht / Steuerrecht)

Verhalten während einer Hausdurchsuchung
 
1. Ruhe bewahren und nicht einschüchtern lassen.
 
2. Ziehen Sie einen Zeugen und ggf. Ihren Rechtsanwalt bei. In der Regel werden die Beamten warten bis der Rechtsanwalt da ist.
 
3. Leisten Sie lieber eine Unterschrift zu wenig.
 
4. Verweigern Sie vorerst die Aussage.
 
5. Keine Beschimpfungen oder körperlichen Widerstand gegen Ermittlungsbeamte.
 
6. Lassen Sie sich vor der Durchsuchung die Dienstausweise aller Polizeibeamten und des anwesenden Staatsanwaltes bzw. Richters zeigen, soweit Sie die Beamten nicht jeweils persönlich kennen.
 
7. Lassen Sie die Beamten nicht freiwillig eintreten bzw. widersprechen Sie der Durchsuchung ausdrücklich und verlangen den Durchsuchungsbefehl. Gewähren Sie nur zu den Räumen Zutritt, die in dem Durchsuchungsbefehl aufgeführt sind.
 
8. Fragen Sie, ob sich die Durchsuchung gegen Sie  als Verdächtigen  richtet. Sollte dies nicht der Fall sein, ist die Durchsuchung nur unter sehr engen Voraussetzungen möglich.
 
9. Fragen Sie, welche Gegenstände/ Personen die Beamten suchen. Es kann sinnvoll sein, die gesuchten Gegenstände freiwillig herauszugeben, damit die Polizei nicht noch sogenannte "Zufallsfunde" macht (Gegenstände, die mit der Durchsuchung nichts zu tun haben, aber auf eine andere Straftat hindeuten).
 
10. Widersprechen Sie der Durchsicht Ihrer Papiere. Die Papiere dürfen dann nur vom Staatsanwalt gelesen werden und müssen hierzu ggf. versiegelt werden bzw. getrennt und abgeschlossen verpackt werden.
 
11. Achten Sie darauf, dass ein genaues Verzeichnis der beschlagnahmten oder in Verwahrung genommenen Gegenstände erstellt wird. Das Verzeichnis muss wie der Durchsuchungsbefehl sehr genau sein. So sollte bei Akten jeweils Aktenbezeichnung und kurz der Inhalt  festgehalten werden. Lassen Sie sich eine Abschrift des Verzeichnisses und ein Protokoll geben.
 
12. Fertigen Sie Kopien der beschlagnahmten Unterlagen oder Festplatten an! Ob und wann Sie die Unterlagen zurückbekommen, ist nicht sicher und kann Monate dauern.
 
13. Lassen Sie die Beamten nicht alleine im Gebäude suchen. Ziel ist, jedem Beamten eine Person (zur Bewachung) mitzugeben, jeder Maßnahme vorsorglich zu widersprechen und Kopien zu fertigen. Dies ist zeitaufwendig und nervig. Wichtig ist aber, dass die Beamten eher genervt sind als Sie und damit die Lust an einer Ausweitung der Durchsuchung verlieren.
 
14. Wenn die Polizei dem nicht nachkommt, verlangen Sie den Abbruch der Hausdurchsuchung und lassen dies ins Protokoll aufnehmen.

Martin Bandmann
Bandmann & Kollegen (Rechtsanwälte & Fachanwälte)
Ihr Anwalt in Hoyerswerda, Cottbus

www.rechtsanwalt-bk.de

Wir beraten und vertreten Sie z.B. in Bußgeldsachen und Strafsachen als Anwalt, Verteidiger bzw. Strafverteidiger in Cottbus, Hoyerswerda und darüber hinaus.

Rechtsgebiete: 
Strafrecht
Steuerrecht
Wirtschafts- und Steuerstrafrecht
Schlagworte: 
Verteidiger
Hausdurchsuchung
Durchsuchung
Beschlagnahme
Durchsuchungsbefehl
noch Fragen zu diesem Aufsatz? Melden Sie sich jetzt kostenlos an um über diesen Aufsatz zu diskutieren oder Fragen zu stellen.
Hier klicken zur Anmeldung.
Weitere Rechtstipps und Aufsätze der Kanzlei Bandmann & Kollegen (Rechtsanwälte & Fachanwälte)

Verhalten bei einer Hausdurchsuchung (Strafrecht / Steuerrecht) : zurück zum Anfang
Dieser Inhalt wurde erstellt durch Bandmann & Kollegen (Rechtsanwälte & Fachanwälte) und wurde nicht weiter redaktionell geprüft. Sollte dieser Inhalt Rechte verletzen oder anderweitig fragwürdig sein, benachrichtigen Sie uns bitte.
Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.
© Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.

Service Service

Bewertung und Servicefunktionen für Verhalten bei einer Hausdurchsuchung (Strafrecht / Steuerrecht)
Ihr Rating: Keines, Durchschnitt: 5 / 5 (172 QuickRates)

Anzeigen

Kompetente Rechtsanwälte im Internet finden

Content cloud

  • Durchsuchung
  • Beamten
  • Durchsuchungsbefehl
  • Gegenstände
  • Lassen
  • Hausdurchsuchung
  • Verteidiger
  • Verzeichnis
  • Hoyerswerda
  • Unterlagen
  • Protokoll
  • Papiere
  • Cottbus
  • Polizei
  • Kopien
  • Fragen
  • Ermittlungsbeamte
  • Strafverteidiger
  • Aktenbezeichnung
  • Steuerstrafrecht

Ähnlich

Vorladung der Polizei - muss ich darauf reagieren?
Anspruch auf Pflichtverteidiger?
Verkehrsrecht - Entziehung der Fahrerlaubnis bei Drogenkonsum

Hinweis und Information

Kanzlei-Seiten.de ist das Premiumportal der proxiss GmbH im Bereich Online Kanzleimarketing, Rechtsanwälte und Mandanten. Alle Produkte unseres Bereichs werden über dieses Portal gesteuert. Kanzlei-Seiten.de ist mehr als ein Branchenverzeichnis, wir sind das soziale Netzwerk im Bereich Recht.
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Weiterempfehlen

Nutzen Sie unseren kostenlosen Mail-Service um Verhalten bei einer Hausdurchsuchung (Strafrecht / Steuerrecht) per Email zu empfehlen