Dienstwagen: Rückgabepflicht bei lang andauernder Erkrankung

Rechtstipps in der Bibliothek
07.02.2013 23:58 Uhr
Anwaltskanzlei Heckmann, Mosbach
Mitteilungen von Anwaltskanzlei Heckmann abonnieren
Social Web
Dienstwagen: Rückgabepflicht bei lang andauernder Erkrankung

Stellt ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter einen Dienstwagen zur Verfügung, den dieser auch privat nutzen darf, tauchen Probleme regelmäßig dann auf, wenn der Arbeitnehmer keine Arbeitsleistung erbringen kann.

In dem Fall, den das Bundesarbeitsgericht (BAG) zu entscheiden hatte, war der betreffende Arbeitnehmer über ein halbes Jahr lang krankheitsbedingt nicht in der Lage, zu arbeiten. Nach Ablauf der Sechswochenfrist der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall verlangte sein Arbeitgeber den Dienstwagen zurück und stellte ihm diesen erst wieder am Tag seiner Rückkehr an seinen Arbeitsplatz bereit. Der Arbeitnehmer verlangte für die Zeit, in der er arbeitsunfähig war und den Wagen wegen der verlangten Rückgabe seines Chefs nicht nutzen konnte, die Zahlung einer Nutzungsentschädigung.

Zu Unrecht, wie das BAG entschied. Die Bereitstellung eines Dienstwagens durch den Arbeitgeber ist eine zusätzliche Leistung und daher als Teil der Arbeitsvergütung einzustufen. Daher schulde der Arbeitgeber sie nur solange, wie er auch die Zahlung von Arbeitslohn schuldet, so das Gericht, im Fall einer langwierigen Erkrankung des Arbeitnehmers also lediglich für den Lohnfortzahlungszeitraum von max. sechs Wochen.

Quelle: BAG, Urt. v. 14.12.2010 - 9 AZR 631/09

Rechtsgebiete: 
Arbeitsrecht
Schlagworte: 
Dienstwagen
Arbeitgeber
Krankheitsfall
Arbeitsvergütung
Arbeitslohn
noch Fragen zu diesem Aufsatz? Melden Sie sich jetzt kostenlos an um über diesen Aufsatz zu diskutieren oder Fragen zu stellen.
Hier klicken zur Anmeldung.
Weitere Rechtstipps und Aufsätze der Kanzlei Anwaltskanzlei Heckmann

Dienstwagen: Rückgabepflicht bei lang andauernder Erkrankung : zurück zum Anfang
Dieser Inhalt wurde erstellt durch Anwaltskanzlei Heckmann und wurde nicht weiter redaktionell geprüft. Sollte dieser Inhalt Rechte verletzen oder anderweitig fragwürdig sein, benachrichtigen Sie uns bitte.
Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.
© Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.

Service Service

Bewertung und Servicefunktionen für Dienstwagen: Rückgabepflicht bei lang andauernder Erkrankung
Bislang keine QuickRates vorhanden.

Anzeigen

Kompetente Rechtsanwälte im Internet finden

Content cloud

  • Arbeitgeber
  • Arbeitnehmer
  • Dienstwagen
  • Arbeitsvergütung
  • Krankheitsfall
  • Arbeitslohn
  • Zahlung
  • Lohnfortzahlungszeitraum
  • Nutzungsentschädigung
  • Bundesarbeitsgericht
  • Sechswochenfrist
  • Arbeitsleistung
  • Lohnfortzahlung
  • Bereitstellung
  • Arbeitnehmers
  • Rechtsgebiete
  • Dienstwagens
  • Arbeitsrecht
  • Arbeitsplatz
  • Mitarbeiter

Ähnlich

schwerbehinderte Arbeitnehmer haben Anspruch auf 5 Tage Zusatzurlaub
Betriebsübergang / Frist gegenüber dem Betriebserwerber auf Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses
Haftung ein Arbeitnehmer bei Verkehrsunfall - Schaden am PKW des Arbeitgebers

Hinweis und Information

Kanzlei-Seiten.de ist das Premiumportal der proxiss GmbH im Bereich Online Kanzleimarketing, Rechtsanwälte und Mandanten. Alle Produkte unseres Bereichs werden über dieses Portal gesteuert. Kanzlei-Seiten.de ist mehr als ein Branchenverzeichnis, wir sind das soziale Netzwerk im Bereich Recht.
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Weiterempfehlen

Nutzen Sie unseren kostenlosen Mail-Service um Dienstwagen: Rückgabepflicht bei lang andauernder Erkrankung per Email zu empfehlen