Abmahnung des Verbands der Deutschen Daunen- und Federindustrie (VDFI) e.V. wegen Wettbewerbsrechtsverstößen

Nachrichten und Mitteilungen
25.09.2020 12:07 Uhr
Anwalt Carsten Herrle, Urheberrechtsbüro Kiel, Kiel
Mitteilungen von Anwalt Carsten Herrle, Urheberrechtsbüro Kiel abonnieren
Abmahnung des Verbands der Deutschen Daunen- und Federindustrie (VDFI) e.V. wegen Wettbewerbsrechtsverstößen

Der Verband der Deutschen Daunen- und Federindustrie (VDFI) e.V. besteht aus 25 industriellen Anbietern von Daunen- und Federprodukten. Sie vertreten ihre Branche vor der Politik, Verwaltung und der Öffentlichkeit. Zu den Aufgaben des VDFI gehören dabei insbesondere die Bereitstellung von Informationsmaterial, die Aufbereitung von Wirtschaftsdaten, sowie die Qualitätssicherungs- und Normungsarbeit. Aktuell mahnen sie Onlineanbieter ab, die gegen das Wettbewerbsrecht verstoßen haben sollen.

Der Vorwurf hier lautet, dass der Abgemahnte mit dem Wort "Down" (= Daunen) warb, obwohl es sich dabei nicht um echte Daunen gehandelt haben soll. Dies sei laut des Verbandes der Deutschen Daunen- und Federindustrie e.V. eine irreführende Darstellung für den Verbraucher und stelle einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht dar, vgl. § 5 UWG.

Der Verband der Deutschen Daunen- und  Federindustrie fordert daher die Abgabe einer Unterlassungserklärung und die Zahlung der entstandenen Abmahnkosten.

Was können Sie tun, wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben?

Sollten Sie von einer Abmahnung betroffen sein, bleiben Sie ruhig und erteilen Sie keine leichtfertigen Auskünfte. Nehmen Sie keinen Kontakt auf, unterschreiben und zahlen Sie nicht. Zunächst sollte geprüft werden, ob eine Verpflichtung überhaupt besteht. Wenn Sie auch von einer Abmahnung betroffen sein sollten, lassen Sie sich gern beraten und melden Sie sich per Mail oder Fax unter Beifügung der Abmahnung.

Rechtsgebiete: 
Wettbewerbsrecht
Internetrecht
Schlagworte: 
Abmahnung
Wettbewerbsrecht
Internetrecht
Daunen- und Federprodukte
Weitere Mitteilungen und Nachrichten der Kanzlei Anwalt Carsten Herrle, Urheberrechtsbüro Kiel Dieser Inhalt wurde erstellt durch Anwalt Carsten Herrle, Urheberrechtsbüro Kiel und wurde nicht weiter redaktionell geprüft. Sollte dieser Inhalt Rechte verletzen oder anderweitig fragwürdig sein, benachrichtigen Sie uns bitte.
Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.
© Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.

Service Service

Content cloud

  • Abmahnung
  • Daunen-
  • Wettbewerbsrecht
  • Federindustrie
  • Deutschen
  • Internetrecht
  • Verband
  • Daunen
  • Unterlassungserklärung
  • Qualitätssicherungs-
  • Informationsmaterial
  • Wirtschaftsdaten
  • Öffentlichkeit
  • Normungsarbeit
  • Federprodukten
  • Bereitstellung
  • Onlineanbieter
  • Verpflichtung
  • Federprodukte
  • Rechtsgebiete

Hinweis und Information

Kanzlei-Seiten.de ist das Premiumportal der proxiss GmbH im Bereich Online Kanzleimarketing, Rechtsanwälte und Mandanten. Alle Produkte unseres Bereichs werden über dieses Portal gesteuert. Kanzlei-Seiten.de ist mehr als ein Branchenverzeichnis, wir sind das soziale Netzwerk im Bereich Recht.
Vielen Dank für Ihr Interesse.