Facebooknutzer aufgepasst: Auch das von Fremden hochgeladene Bildmaterial auf der eigenen Pinnwand kann zu einer Abmahnung führen!

Rechtstipps in der Bibliothek
26.04.2012 08:57 Uhr
(Letzte Überarbeitung: 27.06.2020 11:03 Uhr)
Anwalt Carsten Herrle, Urheberrechtsbüro Kiel, Kiel
Mitteilungen von Anwalt Carsten Herrle, Urheberrechtsbüro Kiel abonnieren
Social Web
Facebooknutzer aufgepasst: Auch das von Fremden hochgeladene Bildmaterial auf der eigenen Pinnwand kann zu einer Abmahnung führen!

Vor einigen Tagen wurde ein Lichtbild, das von einer anderen Person auf die Facebook-Pinnwand des Betroffenen hochgeladen wurde, gegenüber dem Betroffenen abgemahnt. Inhalt der Abmahnung ist, neben der strafbewehrten Unterlassungserklärung, die Zahlung von Schadenersatz.

Dieses Vorgehensweise ist neu: Bislang wurden Facebooknutzer nur für selbst widerrechtlich hochgeladenes Bildmaterial abgemahnt. Denn das ungefragte Posten von urheberrechtlich-geschützen Bildmaterial auf der Pinnwand ist strafbar.

Auf Bildern und Videos liegen Urheberrechte. Sie ungefragt aus dem Internet zu kopieren und auf die Facebookseite zu posten ist nicht erlaubt. Der Urheber darf selbst entscheiden, wer sein Bild oder Video veröffentlicht.

Nun werden Facebooknutzer auch für Bildmaterial beansprucht, welches sie gar nicht selbst auf ihre Seite hochgeladen haben. Die Missbrauchsgefahr dieser neuen Abmahnquelle ist immense. Denn urheberrechtlich-geschütztes Bildmaterial ist schnell auf verschiedenen Facebook-Pinnwänden gepostet und damit abmahnfähig.

Facebooknutzer müssen heute mehr aufpassen, denn je!

  • Laden sie kein Bildmaterial oder Videos aus dem Internet auf ihre Facebook-Pinnwand hoch, sofern es nicht ausdrücklich vom Urheber erlaubt ist.
  • Wenn sie sich nicht sicher sind, ob ein Bild geschützt ist verwenden sie es nicht.
  • Kontrollieren sie die Bilder, die auf ihrer Seite gepostet werden.
  • Löschen sie fremde hochgeladene Bilder und Videos bei einem Verdacht auf eine Urheberrechtsverletzung umgehend.

Sollten sie bereits eine Abmahnung erhalten haben rate ich Ihnen folgendes:
Unterzeichnen Sie diese Unterlassungserklärung keinesfalls ungeprüft. Sie erklären andernfalls, dass Sie

  • für die Urheberrechtsverletzung verantwortlich sind
  • und verpflichten sich für die Dauer von 30 Jahren
  • zur Zahlung einer Vertragsstrafe in noch unbestimmter Höhe
  • und zur Erstattung der vollständigen Anwaltskosten.

Diese Verpflichtung gilt dann auch, wenn Sie selbst eine Urheberrechtsverletzung nicht verübt haben, sondern lediglich Vertragsinhaber des Anschlusses sind. Der Text der Unterlassungserklärung sollte verändert werden (modifizierte Unterlassungserklärung). Das ist grundsätzlich möglich. Sie werden darauf aber durch die abmahnende Kanzlei in der Regel nicht hingewiesen. Sie brauchen sich nur zu dem zu verpflichten, was Ihnen auch tatsächlich vorgeworfen werden kann. Die darüber hinaus geforderten Anwaltskosten und etwaige Schadenersatzansprüche sind durchaus verhandelbar.

Sollten Sie eine Abmahnung erhalten haben, können Sie sich gerne mit mir
per Fax (0431 / 30 53 718)
oder per email (contact [at] ra-herrle [dot] de) in Verbindung setzen.

Rechtsgebiete: 
Urheberrecht / Abmahnrecht / Internetrecht
Schlagworte: 
Facebook
Facebook Abmahnung Bild
Abmahnung Bilder
Abmahnung Facebook
Abmahnung wegen Bild auf Facebook
noch Fragen zu diesem Aufsatz? Melden Sie sich jetzt kostenlos an um über diesen Aufsatz zu diskutieren oder Fragen zu stellen.
Hier klicken zur Anmeldung.
Weitere Rechtstipps und Aufsätze der Kanzlei Anwalt Carsten Herrle, Urheberrechtsbüro Kiel

Facebooknutzer aufgepasst: Auch das von Fremden hochgeladene Bildmaterial auf der eigenen Pinnwand kann zu einer Abmahnung führen! : zurück zum Anfang
Dieser Inhalt wurde erstellt durch Anwalt Carsten Herrle, Urheberrechtsbüro Kiel und wurde nicht weiter redaktionell geprüft. Sollte dieser Inhalt Rechte verletzen oder anderweitig fragwürdig sein, benachrichtigen Sie uns bitte.
Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.
© Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.

Service Service

Bewertung und Servicefunktionen für Facebooknutzer aufgepasst: Auch das von Fremden hochgeladene Bildmaterial auf der eigenen Pinnwand kann zu einer Abmahnung führen!
Ihr Rating: Keines, Durchschnitt: 5 / 5 (3 QuickRates)

Anzeigen

Kompetente Rechtsanwälte im Internet finden

Content cloud

  • Abmahnung
  • Bildmaterial
  • Unterlassungserklärung
  • Urheberrechtsverletzung
  • Facebook
  • Facebooknutzer
  • Videos
  • Bilder
  • Facebook-Pinnwand
  • Betroffenen
  • Internet
  • Sollten
  • Zahlung
  • Urheber
  • Ihnen
  • Seite
  • Schadenersatzansprüche
  • Facebook-Pinnwänden
  • Missbrauchsgefahr
  • Vertragsinhaber

Ähnlich

Abmahnungen der Kanzlei Baumgarten, Brandt aus Berlin im Auftrag der I-ON New Media GmbH wegen der Filme “Flick” und "Slaughter"
Abmahnung der Kanzlei Baumgarten, Brandt aus Berlin im Auftrag der KSM GmbH wegen dem Film “Babysitter Wanted”
Abmahnung der Kanzlei Baumgarten, Brandt aus Berlin im Auftrag der Boll AG wegen dem Film “Final Storm”

Hinweis und Information

Kanzlei-Seiten.de ist das Premiumportal der proxiss GmbH im Bereich Online Kanzleimarketing, Rechtsanwälte und Mandanten. Alle Produkte unseres Bereichs werden über dieses Portal gesteuert. Kanzlei-Seiten.de ist mehr als ein Branchenverzeichnis, wir sind das soziale Netzwerk im Bereich Recht.
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Weiterempfehlen

Nutzen Sie unseren kostenlosen Mail-Service um Facebooknutzer aufgepasst: Auch das von Fremden hochgeladene Bildmaterial auf der eigenen Pinnwand kann zu einer Abmahnung führen! per Email zu empfehlen