Aktuell: Polizei warnt vor gefälschten GEZ-Briefen!

Rechtstipps in der Bibliothek
11.04.2014 10:43 Uhr
Anwalt Carsten Herrle, Urheberrechtsbüro Kiel, Kiel
Mitteilungen von Anwalt Carsten Herrle, Urheberrechtsbüro Kiel abonnieren
Social Web
Aktuell: Polizei warnt vor gefälschten GEZ-Briefen!

Achtung! Gefälschter GEZ-Brief wieder im Umlauf!

Derzeit werden gefälschte GEZ-Briefe als Hauswurfsendungen verschickt. Adressiert sind die Briefe „an alle privaten Haushalte im Bundesgebiet Deutschland“, Absender ist angeblich der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio. Die Polizei warnt ausdrücklich vor der täuschenden Echtheit. Angeblicher Grund des Schreibens ist die Umstellung der Rundfunkgebühr und die Änderung des Zahlungssystems, allerdings schon zum 1. Januar 2013.

In dem Schreiben werden die Beitragszahler aufgefordert, den Betrag von 53,94 Euro für die Monate April bis Juni 2013 auf ein Konto bei der Berliner Landesbank zu zahlen. Der entsprechende Überweisungsträger wurde dem Schreiben beigefügt.

Echte Schreiben mit Beitragszahlungen werden immer direkt an den betreffenden Beitragszahler geschickt. Daher seien Sie bei Hauswurfsendungen wie hier besonders hellhörig und zahlen Sie den geforderten Betrag nicht!

Tip: Achten Sie auch auf die Richtigkeit der Beitragsnummer oben im Briefkopf!

Rechtsgebiete: 
Strafrecht
Schlagworte: 
Abzocke falscher GEZ Brief
Abzocke GEZ
Fake GEZ
gefälschte GEZ Briefe
GEZ gefälschter Brief
noch Fragen zu diesem Aufsatz? Melden Sie sich jetzt kostenlos an um über diesen Aufsatz zu diskutieren oder Fragen zu stellen.
Hier klicken zur Anmeldung.
Weitere Rechtstipps und Aufsätze der Kanzlei Anwalt Carsten Herrle, Urheberrechtsbüro Kiel

Aktuell: Polizei warnt vor gefälschten GEZ-Briefen! : zurück zum Anfang
Dieser Inhalt wurde erstellt durch Anwalt Carsten Herrle, Urheberrechtsbüro Kiel und wurde nicht weiter redaktionell geprüft. Sollte dieser Inhalt Rechte verletzen oder anderweitig fragwürdig sein, benachrichtigen Sie uns bitte.
Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.
© Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.

Service Service

Bewertung und Servicefunktionen für Aktuell: Polizei warnt vor gefälschten GEZ-Briefen!
Ihr Rating: Keines, Durchschnitt: 5 / 5 (1 QuickRate)

Anzeigen

Kompetente Rechtsanwälte im Internet finden

Content cloud

  • Schreiben
  • Hauswurfsendungen
  • Beitragszahler
  • Abzocke
  • Briefe
  • Betrag
  • Brief
  • Überweisungsträger
  • Beitragszahlungen
  • Deutschlandradio
  • Beitragsservice
  • Zahlungssystems
  • Beitragsnummer
  • Rechtsgebiete
  • Gefälschter
  • Angeblicher
  • Deutschland
  • Schlagworte
  • Richtigkeit
  • Schreibens

Ähnlich

Gewerbeauskunft-Zentrale (GWE) und die Erfassung gewerblicher Einträge
Erneute Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen im Internet: Stichwort Filesharing
AG Saarlouis: Versäumnisurteil gegen Filesharing-Abmahner - Hotel erhält nach Tauschbörsen-Abmahnung die Kosten des eigenen Rechtsanwaltes erstattet (Az.: 26 C 1328/12)

Hinweis und Information

Kanzlei-Seiten.de ist das Premiumportal der proxiss GmbH im Bereich Online Kanzleimarketing, Rechtsanwälte und Mandanten. Alle Produkte unseres Bereichs werden über dieses Portal gesteuert. Kanzlei-Seiten.de ist mehr als ein Branchenverzeichnis, wir sind das soziale Netzwerk im Bereich Recht.
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Weiterempfehlen

Nutzen Sie unseren kostenlosen Mail-Service um Aktuell: Polizei warnt vor gefälschten GEZ-Briefen! per Email zu empfehlen