Fachanwälte für Internationales Wirtschaftsrecht in Hamburg

Einen Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht in Hamburg finden. Hier stellen wir Ihnen bei uns gelistete Fachanwälte für Internationales Wirtschaftsrecht in Hamburg vor. Haben Sie Probleme, Fragen, brauchen Sie kompetente Beratung? Bei uns finden Sie zu jedem Thema aus Internationales Wirtschaftsrecht hervorragende Fachanwältinnen und Fachanwälte in Hamburg.

Rechtsfragen online klären
Bei Kanzlei-Seiten.de anmelden

Service Links

Anzeigen

Kompetente Rechtsanwälte im Internet finden

Fachinfo Internationales Wirtschaftsrecht

Internationales Wirtschaftsrecht
Der Fachanwalt für internationales Wirtschaftsrecht wurde von der 5. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer am 6./7. Dezember 2013 als 21. Fachanwaltschaft beschlossen.

Rechtsanwälte können diese Zusatzqualifikation als Fachanwalt für internationales Wirtschaftsrecht erwerben, wenn sie für den Nachweis der theoretischen Kenntnisse einen entsprechenden Fachanwaltslehrgang mit mindestens 120 Stunden absolviert und drei Klausuren bestanden haben. Der Fachanwaltslehrgang muss nach § 14 n Fachanwaltsordnung die folgenden theoretischen Kenntnisse vermitteln:

1. Kollisionsrecht (IPR) der vertraglichen und außergerichtlichen Schuldverhältnisse
2. internationales Zivilprozess- und Schiedsverfahrensrecht
3. international vereinheitlichtes Handelsrecht
4. international vereinheitlichtes Gesellschaftsrecht
5. Europäisches Beihilfen- und Wettbewerbsrecht
6. Grundzüge der Regelung zur Korruptions-, Betrugs- und Geldwäschebekämpfung im internationalen Rechtsverkehr
7. Grundzüge im internationalen Steuerrecht
8. Grundzüge der Rechtsvergleichung

Die praktischen Kenntnisse müssen gemäß § 5 I lit. u Fachanwaltsordnung durch 50 bearbeitete Fälle nachgewiesen werden, von denen mindestens 5 rechtsförmlich vor deutschen oder ausländischen Gerichten oder Behörden durchgeführt werden müssen.

Ortsinfo Hamburg

Hamburg
Die Freie Hansestadt Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland und mit fast 2 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Durchschnittlich verdient ein Hamburger laut den aktuellsten Daten etwa 32.000 Euro jährlich. Es haben sich drei größere Gebiete in Hamburg etabliert, in denen die Einwohner über ein besonders hohes Einkommen verfügen: in den Elbvororten im Westen, in den im Nordosten gelegenen Stadtteilen samt den Walddörfern und rund um die Außenalster bzw. nördlich von ihr im Bereich der nördlichen Stadtmitte.
Die Regierung des Landes ist der Senat, dessen Präsident ist der Erste Bürgermeister Hamburgs. Der Erste Bürgermeister wird seit Änderung der Verfassung 1996 direkt durch die Bürgerschaft gewählt, hat seitdem die Richtlinienkompetenz in der Politik und beruft seinen Stellvertreter und die übrigen Senatoren, welche von der Bürgerschaft bestätigt werden müssen. Jeder Senator leitet als Präses eine der Senatsbehörden, vergleichbar einem von einem Minister geleiteten Ministerium in anderen Ländern.