Fachartikel zum Thema Forderungseinzug & Inkassorecht

Rechtstipps auf Kanzlei-Seiten.de Lesen Sie aktuelle Rechtstipps, Ratschläge und Aufsätze in unserer juristischen Bibliothek.
Folgen Sie unseren Veröffentlichungen hier oder über populäre Social Media Kanäle:
Google Feedburner Google Feedburner Google Feedburner
 

Bibliothek "Forderungseinzug & Inkassorecht"

Kann ich einen Mahnbescheid in Russland beantragen?

Ja, die russischen Prozessordnungen sehen auch eine solche Möglichkeit vor. Z.B. vor den Wirtschaftsgerichten Russlands kann ein Gläubiger, auch ein Ausländer aus dem Ausland, einen Mahnbescheid gegen eine juristische Person oder gegen einen Unternehmer als Schuldner beantragen. Die Voraussetzungen für den Antrag sind im Prinzip dieselben wie in Deutschland. Es muss also eine unbestrittene Geldforderung vorliegen und der Schuldner muss seinen Wohn- bzw. Geschäftssitz in Russland haben. Allerdings ist die Höhe der Forderung auf 400 000 Rubel begrenzt. mehr

Forderungseinzug & Inkassorecht, Inkassorecht, Mahnbescheid, Prozess, russische, russisches Inkassorecht, russisches Recht, russland

Inkasso- und Zwangsvollstreckungsrecht in Deutschland und Russland: Frage - Antwort

Kann ich jemanden, der in Russland wohnt und mir Geld schuldet, aus Deutschland heraus vorgerichtlich mahnen?
Grundsätzlich, ja. Man kann eine Aufforderung etwas zu leisten aus Deutschland nach Russland versenden. Allerdings müssen internationale Zustellungsvorschriften und Amtssprache beachtet werden. Es kommt vor, dass der Gläubiger oder (meistens) sein Vertreter eine Mahnung aus Deutschland in deutscher Sprache und über DHL nach Russland versenden (Praxiserfahrung). Ob es Ihnen dann behilflich sein wird, bleibt bedenklich.
Wenn Sie mit Ihrem deutschen Urteil zur Vollstreckung nach Russland kommen wollen, müssen Sie die russische- und internationalen Vorschriften ganz genau beachten, sonst könnte es alles um sonst werden.
Nicht vergessen: Was in Deutschland gilt, muss nicht in Russland vor einem russischen Gericht auch gelten.

Forderungseinzug & Inkassorecht, forerungseinzug, Inkasso, inksso-neu-ulm, mahnverfahren ulm, russisches Recht, vollstreckung russland

Inkasso Niederlande

Lassche Advocaten Von

Inkasso Niederlande

Leider erleben das viele Unternehmer: Forderungen, die nicht rechtzeitig oder gar nicht beglichen werden. Wenn Sie offene Forderungen gegenüber Ihren Kunden haben, kann das die Einschaltung eines Inkasso-Diensts erfordern, damit Sie Ihre Rechte gelten machen können. Da dieser gesamte Prozess zwar notwendig, aber auch lästig ist, empfiehlt sich die Einschaltung eines Inkasso-Diensts, der alle Abläufe effektiv koordiniert. Eine Inkassosache ist meistens unangenehm und das gilt umso mehr, wenn Sie als deutscher Unternehmer eine offene Forderung in den Niederlanden haben. Die Sprachbarriere, Unterschiede zwischen den beiden Kulturen und den Rechtssystemen erschweren ein Inkasso noch zusätzlich. Sie haben eine Inkassosache in den Niederlanden und suchen einen juristischen Dienstleister. Worauf müssen Sie achten?

Entscheiden Sie sich immer für einen VIA-Rechtsanwalt

Forderung, Forderungseinzug & Inkassorecht, Handelsrecht, Inkasso, Niederlande, Prozessführung

Vorsicht! Rechtsanwalt Wulf (jur-law) beantragt Mahnbescheide im Auftrag der DEBCON GmbH wegen unterschiedlichster Inkassoforderungen

Einleitung des Mahnverfahrens durch

Rechtsanwalts Sebastian Wulf (Kanzlei jur-law) aus Werl

im Auftrag der

DEBCON GmbH aus Witten

wegen diverser Inkassoforderungen.

Machte die DEBCON GmbH zunächst noch außergerichtliche Inkassoforderungen aus ursprünglichen Abmahnungen der Kanzleien Negele pp. bzw. U+C Rechtsanwälte oder Baek-Law für verschiedenste Rechteinhaber (u.a. DBM Videovertrieb GmbH, Silwa Filmvertrieb AG oder BB Video GmbH) geltend, so hat sie nunmehr Rechtsanwalt Wulf mit der gerichtlichen Durchsetzung ihrer Forderungen beauftragt.

Wurde von den abmahnenden Kanzleien ursprünglich noch ein pauschaler Vergleichsbetrag zwischen 650,- und 900,- Euro  verlangt, so macht nunmehr der Rechtsanwalt Sebastian Wulf im Wege des Mahnverfahrens durchaus andere Beträge,  als die zuvor noch außergerichtlich verlangten, geltend.

Forderungseinzug & Inkassorecht, Kanzlei Wulf aus Werl, Mahnbescheid Debcon, Mahnbescheid Filesharing, Mahnbescheid Widerspruch, modifizierte Unterlassungserklärung

Vorsicht! Fake-Zahlungsaufforderung der Finn Horn Inkasso wegen angeblicher Lastschriftstornierung

Uns erreichen Anfragen zu

gefälschten Zahlungsaufforderungen der

“Finn Horn Inkasso”

angeblich wegen Lastschriftstornierung einer PayPal Rechnung.

Anwaltsbüro Finn Horn, Fake Zahlungsaufforderung, falsche Zahlungsaufforderung, Finn Horn Inkasso, Forderungseinzug & Inkassorecht, Zahlungsaufforderung PayPal Rechnung