Reparaturkostenbestätigung durch Gutachter - Kosten erstattungsfähig?

Rechtstipps in der Bibliothek
12.03.2017 15:59 Uhr
(Letzte Überarbeitung: 13.03.2017 21:30 Uhr)
Rechtsanwälte Bandmann & Kollegen, Cottbus
Mitteilungen von Rechtsanwälte Bandmann & Kollegen abonnieren
Social Web
Reparaturkostenbestätigung durch Gutachter - Kosten erstattungsfähig?

Muss der gegnerische Versicherer die Kosten erstatten?

Die Schäden aus einem Verkehrsunfall kann man konkret anhand der Reparaturrechnung oder eben fiktiv anhand der Werte aus dem Schadensgutachten / Kostenvoranschlag abrechnen. Trotz fiktiver Abrechnung lassen viele Geschädigte das Fahrzeug dann ganz oder teilweise reparieren. Anschließend erfolgt oft eine Bestätigung durch den Schadensgutachter, dass repariert wurde. Hierfür rechnet dieser etwas ab - meist um die 100 €.

Hintergrund ist oft, dass solte es zu einem weiteren Unfall kommen, die Versicherer einen Nachweis fordern, dass die Schäden aus dem ersten Unfall repariert wurden. Ohne Rechnung ist dies oft nur so nachzuweisen.

Die gegnerischen Haftpflichtversicherer akzeptieren oft die Kosten der Reparaturbestätigung nicht. Sie behaupten, dass diese nicht notwendig sind.

Wer hat nun Recht?

Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte am 24.01.2017 sich mit dieser Frage nach einem Verkehrsunfall zu beschäftigen. Er wies daraufhin, dass man fiktive und konkrete Abrechnung bei einem Unfall nicht vermischen darf. Wohl kann aber der Geschädigte, u.a. im Rahmen der Verjährung, von der fiktiven Abrechnung zu konkreten Wechseln und die tatsächlich angefallenen Nebenkosten geltend machen.

Unter diesem Gesichtspunkt hat ein Geschädigter, der fiktiv abrechnet, keinen Anspruch auf Ersatz der konkret angefallenen Kosten, etwa für eine Reparaturbestätigung.Auch wenn die   Reparaturbestätigung nur zukünftigen Zwecke dient (Nachweis der Reparatur für späteren Schaden), ist diese nicht zu Schadensbeseitigung des ersten Unfalles notwendig bzw. im Wege der fiktiven Abrechnung nicht zu erstatten.

Aber der BGH weist daraufhin, dass es Fallgruppen geben kann, bei denen die Kosten für die Reparaturbestätigung nach einem Unfall doch erstattungsfäig sein können, etwa zwecks Nachweis des Nutzungsausfalls oder bei Teilreparatur im Falle eines Totalschaden.

Fazit:
Die pauschale Behauptung der Versicherer - die Kosten der Reparaturbestätigung seien bei fiktiver Abrechnung eines Verkehrsunfalls generell nicht erstattungsfähig - ist also eindeutig falsch. Man muss vielmehr sauber prüfen und argumentieren.

Rechtsanwalt Bandmann
Fachanwalt für Verkehrsrecht in Cottbus
und Hoyerswerda

Die Rechtsanwälte Bandmann & Kollegen haben sich u.a. auf das Verkehrsrecht und die Unfallregulierung und Abwicklung von Schadenersatzansprüchen spezialisiert. Dies wird u.a. durch den Fachanwaltstitel für Verkehrsrecht dokumentiert.
Sie erreichen uns über das Internet oder vor Ort in Cottbus und Hoyerswerda in unserer Kanzlei. Vertrauen Sie nicht auf eine optimale und faire Abrechnung Ihres Unfalles durch die Gegenseite, sondern entlasten sich von Anfang an durch einen spezialisierten Anwalt. Die Kosten des Anwaltes muss der gegnerische Versicherer erstatten, soweit er den Unfall reguliert. In den meisten Fälllen muss daher nicht einmal Beratungshilfe / PKH oder eine Rechtsschutzversicherung in Anspruch genommen werden.

Rechtsgebiete: 
Schadenersatz
Verkehrsrecht
Versicherungsrecht
Schlagworte: 
Gutachterkosten
Schadenersatz Unfall
Rechtsanwalt Verkehrsrecht Cottbus
Reparaturkostenbestätigung
noch Fragen zu diesem Aufsatz? Eine Diskussion zu diesem Aufsatz ist nicht möglich.
Weitere Rechtstipps und Aufsätze der Kanzlei Rechtsanwälte Bandmann & Kollegen

Reparaturkostenbestätigung durch Gutachter - Kosten erstattungsfähig? : zurück zum Anfang
Dieser Inhalt wurde erstellt durch Rechtsanwälte Bandmann & Kollegen und wurde nicht weiter redaktionell geprüft. Sollte dieser Inhalt Rechte verletzen oder anderweitig fragwürdig sein, benachrichtigen Sie uns bitte.
Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.
© Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.

Service Service

Bewertung und Servicefunktionen für Reparaturkostenbestätigung durch Gutachter - Kosten erstattungsfähig?
Bislang keine QuickRates vorhanden.

Anzeigen

Kompetente Rechtsanwälte im Internet finden

Content cloud

  • Reparaturbestätigung
  • Abrechnung
  • Verkehrsrecht
  • Unfall
  • Kosten
  • Versicherer
  • Nachweis
  • Cottbus
  • Verkehrsunfall
  • Schadenersatz
  • Geschädigte
  • Hoyerswerda
  • Anspruch
  • Schäden
  • Unfalles
  • Reparaturkostenbestätigung
  • Rechtsschutzversicherung
  • Schadenersatzansprüchen
  • Haftpflichtversicherer
  • Schadensbeseitigung

Ähnlich

Verkehrsunfall - Vorteile Einschaltung eines Anwaltes / in
Freie Wahl des Gutachters nach einem Verkehrsunfall
Wieviel Schmerzensgeld steht mir zu - z.B. nach einem Unfall?

Hinweis und Information

Kanzlei-Seiten.de ist das Premiumportal der proxiss GmbH im Bereich Online Kanzleimarketing, Rechtsanwälte und Mandanten. Alle Produkte unseres Bereichs werden über dieses Portal gesteuert. Kanzlei-Seiten.de ist mehr als ein Branchenverzeichnis, wir sind das soziale Netzwerk im Bereich Recht.
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Weiterempfehlen

Nutzen Sie unseren kostenlosen Mail-Service um Reparaturkostenbestätigung durch Gutachter - Kosten erstattungsfähig? per Email zu empfehlen